Kategorien:
 Ernährungsarten
 Veggie-Planer
    Videos
 Wissenswertes
 Zutaten
    Backmittel
    Essig und Öle
    Gemüse
    Getreide
    Gewürze und Kräuter
    Obst
    Soja



/Zutaten/Obst/

Heidelbeeren

Angaben Wert je 100g
Preis 0,79 € - 2,39 €
Kalorien 37 kcal
Kohlenhydrate 8 g
Fett 1 g
Eiweiss 0.0 g
 


Verfügbar in folgenden Monaten:

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember


Ernährungsarten:


Herkunft:

Die Heidelbeeren gehören der Pflanzengattung der Heidekrautgewächse an. Ihr lateinischer Name lautet Vaccinium. Dies ist die in Europa am weitesten verbreitete Sorte und hat auf der Nordhalbkugel eine Verbreitung mit 450 - 500 verschiedenen Arten. Im tropischen Asien, Zentral- und Südamerika beschränkt sich diese Art auf das Hochgebirge. Die Gattung Vaccinium umfasst unter anderem Preisel-, Heidel-, Rausch- und Moosbeeren.

Einkaufen:

Schaue die Heidelbeerschalen von unten an. Wenn Kondenswasser erkennbar ist, sind sie meist schon älter. Sind faulige oder zerquetschte Früchte zu erkennen, nimm lieber eine andere Schale. Gekühlt halten heimische Heidelbeeren, erkennbar an dem blauen Fruchtfleisch ca. 1 Woche. Die Kulturheidelbeere ist im Inneren weiß und hält sich meist länger.

Inhaltsstoffe:

Ein weiteres Superfood, aus den heimischen Regionen ist die Heidelbeere. Heidelbeeren enthalten viel Wasser und sind kalorienarm. Ihr Anteil an Provitamin A ist hoch. Im Körper wird daraus Vitamin A, das wichtig ist für den Sehprozess. Auch Vitamin E und Vitamin C sind in relevanten Mengen enthalten. Beide Vitamine sollen unter anderem Zellschäden vorbeugen. Vitamin C spielt zudem eine Rolle beim Aufbau von Bindegewebe. Die blaue Farbe der Früchte geht auf die enthaltenen Anthocyane zurück. Sie sollen ebenfalls zum Zellschutz beitragen. Frische Beeren können leicht abführend wirken, während getrocknete Beeren bei Durchfallerkrankungen helfen sollen.

Veggie-Planer Zubereitungstipps:

Bei Heidelbeeren bildet sich der Schimmel meist am Stielansatz, dort sind dann kleine weiße Pünktchen zu sehen, diese als erstes aussortieren. Waschen: Reibe die Heidelbeeren kurz mit leichtem Druck unter fließendem Wasser zwischen den Handflächen. Überreife und faulige Beeren werden dabei zerdrückt und können leicht aussortiert werden.

Heidelbeeren sind sehr vielseitig und eignen sich für vielerlei Rezepte, Kuchen, Smoothies, Gelee, Saucen und schmecken aber auch roh köstlich.

Letzte Änderung am: 01.06.2016